Texte

Netze weben

Bücher

Diese Rubrik muss noch überarbeitet werden. Vorerst ist hier die alte Buchliste:

Die weisse Göttin

Robert von Ranke-Graves rororo, 22,90 DM

Ein Klassiker des neuen Heidentums, besonders Wicca-Leute beziehen sich sehr häufig auf Rankes Thesen. Er ist auf der Suche nach der weissen Göttin und ihrem verlohrenen Mythos. Achtung: keine leichte Kost, ich fand das Buch enorm schwer zu lesen. (Roibin)

Die Schwestern der Venus

Joe J. Heydecker Heyne Verlag, 24,90 DM

7000 Jahre Göttinnen: Sehr unterhaltsam und leicht zu lesen, macht Spaß dieses Buch. Populärwissenschaftliche Abhandlung mit heidnischem Touch. Ich mags. (Roibin)

Die Göttin und Ihr Heros

Goettner-Abendroth ISBN 3-88104-234-2

Schlangenkult und Tempelliebe

Eluan Ghazal Sphinx bei Heyne, 19,90 DM

Die Autorin vermittelt einen etwas anderen Zugang zur Göttin: Sie verbindet Spiritualität, Sexualität und Ökonomie miteinander und bringt eindrucksvolle Beispiele untergegangener (Göttinnen-)Kulturen. Dabei erzählt sie auch viele kleine Geschichten, wie es gewesen sein könnte und bringt einem dadurch die Religion und Rituale sehr nahe. Hauptaussage des Buches ist, dass Spiritualität und Erotik unzertrennbar zueinander gehören.

Göttinnen großer Kulturen

Vera Zingsem DTV-Taschenbuch, DM 29,90

Dieses Buch würd ich auf die Insel mitnehmen. Eine Menge Original-Texte und Hymnen zu vielen verschiedenen Göttinnen und sehr fundierte Beschreibungen des jeweiligen Kultes, Aufgabengebiets etc. einer Göttin (von Inanna, Freya, Isis, Demeter und viele viele mehr. Für mich sowas wie die deutsche Bibel eines Göttinnegläubigen auf Grund der vielen Original-Texte in deutscher Übersetzung. (Roibin)

Eine Göttin für jeden Tag

Luisa Francia 29,80 DM

Jeden Tag kann man eine kurze Vorstellung einer Göttin lesen. Sehr schön aber leider ohne Bilder. (Jana)

The Goddess Path - Myths, Invocations & Rituals Patricia Monaghan Llewellyn Publications, 14.95 US$

Neben einigen allgemeinen Texten zum Goettinnenglauben, stellt Monaghan 20 Göttinnen aus verschiedenen Kulturen vor. Dazu gehoert jeweils eine wunderschöne meist modernisierte Originalanrufung, eine kurze Darstellung ihrer Mythen und Geschichten und der ihr zugeordneten Feste und abschliessend persönliche Fragen (z.B. zum Meditieren), die die "Domäne" der jeweiligen Göttin betreffen.

Inanna, Queen of Heaven and Earth, Her Stories and Hymns from Sumer

Diane Wolksein, Samuel Noah Kramer

Ich LIEBE dieses Buch. Die authentischen Hymnen und ein Zyklus von Erzählungen über das Leben und Werden der Göttin Inanna, einer der ersten großen Göttinnen der Menschheit. JAU. Die Frage ist allmählich warum es dieses Buch nicht längst in deutsch gibt. (Roibin)

Magische Riten und Kulte, das dunkle Europa

Harald Braem Heyne Tachenbuch, DM 16,00

Der Autor ist auf der Suche nach den archäologischen Spuren des Großen Göttinnen-Kultes durch die Frühgeschichte Europas. Interessante bis fesselnde Lektüre für den Archäologie und Göttinnen-Interessierten.

Auf den Spuren der Göttin

Christa Mulack 4 Bde., 1993, 25,- DM

Von der göttlichen Löwin zum Wahrzeichen männlicher Macht, Ursprung und Wandel großer Symbole, Carola Meier-Seethaler Kreuz-Verlag

Warnung: Ein sehr wissenschaftliches Buch !!! Aber es ist enorm spannend zu lesen, wie sich einzelne heute ach so männliche Symbole erst dahin entwickelten und früher eben Zeichen der Göttin waren: Beispiele: Löwen, Raubkatzen allgemein Doppelaxt, das Ankh, Zickzackbänder, Spiralen etc. reichbebildert. (Roibin)

Palast der blauen Delphine

Brigitte Riebe: Piper Verlag, DM 17,90

Die Minotaurussage, wie sie wirklich war: Kein Ungeheuer mit Stierkopf, sondern der der erste Priester der Großen Mutter. Denn die Macht der Frauen auf Kreat scheint unaufhaltsam zu Ende zu gehen... Eine Hommage an die Große Mutter, Hervorbringerin und Hüterin des Lebens. (Brigitte Bögle)

Die Göttin im Stein

Gabriele Beyerlein, Ullstein Verlag

Ein wunderbares Buch darüber wie es vielleicht einmal war und wie es zu ende gegangen ist... empfohlen von elyza

Die Macht der Göttin in Dir

Francesca de Grandis, Ansala Verlag, ungefähr 28 DM

Ein Lehrbuch zum Arbeiten mit der Göttin und dem Gott nach der Feentradition. Beachtet bitte dazu die kontroverse Diskussion auf dem Göttinnenboard

ana

Die Zivilisation der Göttin

Marija Gimbutas zweitausendeins

Ein wissenschaftliches Werk- der Klassiker schlecht hin: Gimbutas beschreibt und "beweist" als erste - wenn auch nicht unumstritten- die voraussichtliche Lebensart der Menschen in entwickelten, jungsteinzeitlichen, matriarchalen Kulturen, die Göttinnen ehrten.

(jana)